Global denken und lokal handeln in den Bildungsbereichen „Landwirtschaft und Sport“

von Löwenzahnschule

Liebe Eltern,

gern stellen wir Ihnen an dieser Stelle unser neues Konzept in Zusammenarbeit mit unserer Partnerschule vor. In Rahmen dieses Projektes haben wir auch ein Paket an unsere Partnerschule geschickt.

Konzept:

Global denken und lokal handeln in den Bildungsbereichen „Landwirtschaft und Sport“

Beteiligte:

Amaqwathi Primary School und Löwenzahnschule Dollbergen

Motivation:

Die Familien der Schülerinnen und Schüler der Amaqwathi Primary School leben größtenteils von der Landwirtschaft . Die Schule befindet sich wie auch die Löwenzahnschule im ländlichen Raum. Dollbergen ist geprägt durch den Anbau von Kartoffeln und Zwiebeln. Deshalb führen wir regelmäßig mit der Landwirtsfamilie Kobbe aus Schwüblingsen das Kartoffelprojekt von der Pflanzkartoffel bis zum Ertrag mit Verabeitung durch.

Außerschulische Aktivitäten der Amaqwathi Primary School sind Musik und Tanz, Fußball, Rugby und Netball. Die Löwenzahnschule Dollbergen ist als sportfreundliche Schule mehrfach ausgezeichnet. Auch hier gibt es Parallelen. Deshalb haben Herr Baleni (SL) und Frau Mundry-Nöhre (SL) als Basiskonzept für die Partnerschaft „Landwirtschaft und Sport“ gewählt.

Handlungsbereiche:

  • Landwirtschaft aus dem Partnerland kennen lernen
  • Welche Sportarten sind beliebt?
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Pausenausleihe

Unser Paket enthält:

  • Samen von Karotte, Gurke und Zucchini mit englischer Pflanzanleitung (haben wir auch im Hochbeet auf dem Schulhof)
  • Pausenkiste mit Basketball, Fußball, Springseil, Indiaka, Frisbee, American Football, gesponsert vom Sporthaus Harm Goslar in Burgdorf
  • Steckbrief des 3. Jahrgangs in englischer Sprache.

Herzlichen Grüße
Ihre Löwenzahnschule

Foto: Saskia Luchs (Ganztagskoordinatorin), Jahrgang 3 Steckbriefe, Foto Schüler der 3a, Nadine Linnes (stellvertretende Schulleiterin), Iris Mundry-Nöhre (Schulleiterin)

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 1.